Ein Besuch im Ötzi – Dorf oder lieber den Ötzi nach Hause holen?

Wer in Tirol Urlaub macht, kann auch in das Leben der Steinzeit eintauchen. Im Ötztal gibt es das Ötzidorf. Neben (spannenden) Infos zum Ötzi selbst, könnt ihr im Ötzidorf auch einen Einblick in das Leben von damals bekommen. Eine erschreckend echte Nachbildung zeigt den Fundort des Mannes der 1991 in den österreichischen Alpen gefunden wurde. Wer den echten Ötzi sehen möchte muss nach Bozen fahren. Dort liegt der Körper auf einer Eiskammer im archäologischen Museum und kann durch ein Fenster bestaunt werden.

Eine Nachstellung der Fundstelle

Orignalunterlagen vom Fund der Eismumie

Wer war dieser Mann?

Durch das Dorf gibt es einen Rundgang und Audioguides

Kleine Häuser aus Holz, die Menschen damals waren viel kleiner

Was wurde damit gemacht?

 

Im kleinen Shop am Ausgang haben wir neben Feuersteinen oder verschiedene Bücher gefunden.

Das Ötzi – Mitmach – Buch* und der kleine Mann aus dem Eis haben es uns besonders angetan.

Das Ötzi – Mitmach – Buch ist ein welches mit einem Steckbrief beginnt und danach tatsächlich ein echtes Mitmach . Schreib – in mich rein – und verbastel – mich – Buch. Es beginnt damit wer und wie er gefunden wurde und warum genau aus dem toten Körper eine Mumie wurde. Durch die Besonderheit einer so alten Mumie, gab es einen richtigen Presserummel auf der ganzen Welt. Im Museum konnten wir einige dieser Ausschnitte anschauen – im Buch kann selbst ein Ötzi – Poster malen. Um etwas mehr über das Leben des Mannes zu erfahren, wird ein fiktives Interview mit ihm geführt. Der Todesursache wird in einer Art Dedektivspiel auf den Grund gegangen und es gibt Rätsel, Suchbilder und Knobelaufgaben. Im Buch kann man die Tätowierungen des Ötzis nachmalen, oder ihn selbst tätowieren und verschiedene Gesichter an 6 Schädelmodellen bemalen mit Haaren, Bart usw. Im letzten Teil des Buches findet sich eine Anziehpuppe und Zeitfaden: Zurück in die Kupferzeit, sowie ein Ötzi – Wanderspiel, welches mit der Innenseite des Buchdeckels bespielt werden kann,

Ganz anders, aber ebenfalls sehr spannend ist das Buch: Der kleine Mann aus dem Eis*

Hier spricht der Ötzi selbst in Ich – Form die Geschichte. Wir erleben ihn bei einem Schneesturm und er ist eingefroren. Als er wieder aufwacht, sind nur noch die Berge wie vorher. Alles andere hate sich verändert. So nehmen wir den Ötzi in die Gegenwart auf und er entdeckt die neue Welt – und lehrt uns dabei immer wieder Dinge von früher. Er kommt zu einer Familie mit Hund und vier Personen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten begleitet Ötzi sie durch den Alltag. Sie laden ihn zum frühstücken ein und er möchte sich bedanken, indem er im Garten einen Hasen fängt. Wie unterschiedlich unsere Lebenswelten sind, aber auch welche Gemeinsamkeiten es noch immer gibt. Wie es früher war und wie es heute ist, all das wird hier mit wenig Text und sehr beeindruckenden Bildern von Martin Baltscheit und Anne Becker wiedergegeben.

 

 

Eure

Wheelymum

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.