Der Dachspfad zwischen Karlsruhe und dem nördlichen Schwarzwald – ein Ausflugstipp für Urlauber oder alle Tage

Ein großer geschnitzer Dachs aus Holz

Dachspfad in Karlsruhe – auch mit dem Kinderwagen oder Rollstuhl gut befahrbar

Ein kleiner Ausflugstipp direkt hinter Karlsruhe, am Rande des nördlichen Schwarzwaldes ist der Dachspfad. Der Dachspfad ist ein Walderlebnispfad zum entdecken, Schatten genießen, Wandern und ganz viel Freude haben.

Wir sind von Hohenwettersbach aus gestartet. Dort gibt es gleich rechts 3 Parkplätze. Wir haben einen davon genutzt und erst ganz am Ende unserer Wanderung erfahren, dass es weiter oben noch einen größeren Parkplatz gibt. Falls ihr den oberen Parkplatz nutzt, dann nehmt den ersten Waldweg rechts, wenn ihr wieder nach unten läuft. Ein paar 100 Meter müsst ihr schon laufen, doch dann kommt ihr zum Dachspfad.

Wir haben direkt den Weg gegenüber des kleinen Parkplatzes genommen und sind hier in den Wald. Auch hier musste man ein Stück laufen und hinter zwei Kurven kamen wir dann gleich zu zwei Stationen des Dachspfades. Hier hat sich schon herausgestellt, dass wir ihn wohl eher nicht in der richten Reihenfolge ablaufen werden, doch das störte uns nicht. Ich war mir nicht sicher, ob ich alle Wege mit dem Rollstuhl befahren kann und habe mich deswegen für eine Runde gegen die ursprünglich geplante Rute entschieden.

Zu den Stationen kamen wir natürlich dennoch.

Wenn ihr den oberen Weg nehmt, kommt ihr nach ein paar Kurven direkt zur ersten Station mit einem übergroßen Dachs. Jetzt geht’s Schlag auf Schlag, denn alle paar Meter folgt jetzt eine Station. (Bei uns in der umgekehrten Reihenfolge natürlich auch)

Ein großer geschnitzer Dachs aus Holz

Bei uns das Ende – bei euch hoffentlich der Anfang. Dieser Dachs kann beklettert und bespielt werden und begrüßt alle auf dem Dachspfad

Von da aus geht es in Richtung Sonnenliegen.

Bei den einzelnen Stationen gibt es nicht nur Dinge zu entdecken, sondern es gibt auch Neues zu lernen, zu riechen, zu sehen, zu hören, zu begreifen und unendlich viele Spielmöglichkeiten.

Wusstet ihr, dass man mit dem Ellenbogen die Höhe eines Baumes ausrechnen kann? Ich war ja sehr skeptisch. Aber tatsächlich, es funktioniert. Woher ich das weiß? Es gibt bei allem auch eine Lösungskontrolle für Kinder und Erwachsene. Und so sind hier auf dem Boden die tatsächlichen Höhen der Bäume angegeben.

Für mich waren alle Wege gut befahrbar. Die Strecke von fast 4 km führt aber durch den Wald und mit dem Aktivrollstuhl kann das zwischendurch schon sehr anstrengend werden. Es gibt einige Stationen die mitten durch den Wald gehen. Hier gibt es für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer einen Ausweichweg. Dabei ist zum Beispiel die Brücke. Hier konnte ich nicht mit, dafür einen Moment Ruhe genießen. Es gibt immer wieder Bänke und die Möglichkeit sich auszuruhen. Das Highlight ist sicherlich der Waldspielplatz, der völlig im Schatten liegt und dadurch auch an heißen Tagen gut besucht werden kann.

Ich stehe vor einer Messlatte

Eine Sprunggrube mit dem Vergleich welche Tiere wie weit hüpfen können

Den gesamten Waldweg über gibt es immer wieder neue Highlights. Die Liane im Stadtwald, die gezeichneten Tiere aus Holz, die sich immer wieder im Wald verstecken, die vielen vielen Bäume an denen etwas angemalt ist. Dazu sind wir die ganze Zeit im Wald, also wird gesammelt, gebaut, gebastelt, geklettert, gesprungen und die Kinder sind einfach völlig frei und in ihrem Element.

Die Jungs steigen eine Treppe hoch

Für mich ging der Weg außen herum.

Gleichzeitig werden natürlich die ganze Zeit die Augen offen gehalten, um zu sehen, ob die nächste Dachsstation schon in Sichtweite ist. Hier habe ich auch gelernt, was es mit der Burgfrieden ist. Dachse, Hasen und Füchse können im selben Bau leben und sich gegenseitig in Frieden lassen.

Das Januarwunder vor einem Schild mit dem Dachsbau

Wir waren wirklich lange auf dem Weg unterwegs aber eben auch beschäftigt. Es kam keine lange Weile auf und beim Gehen haben beide Kinder gleich gefragt, wann wir wieder kommen können.

Ein Memoryspiel mit Tieren und Fußabdrücken mitten im Wald

Meine Tipps:

  • nehmt euch Essen und Trinken mit
  • denkt an die Zecken
  • ein schöner Ausflug auch an warmen Tagen
  • Der Dachspfad ist noch nicht so bekannt, dass er überlaufen ist
  • Ein super Ausflugstipp für den nördlichen Schwarzwald
  • Für alle Städter, die einmal etwas Grün möchten. Nichts wie raus
  • Hier findet ihr nochmals mehr Infos 

1 Kommentar

  1. Pingback: Der Dachspfad in Karlsruhe - ein Walderlebnispfad ⋆ Wheelymum

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.