Auszeit in der grünen Oase in Karlsruhe

In Karlsruhe war ich schon als Kind regelmäßig. Im Zoo, zum bummeln, spielen, irgendwann im Kino und in Clubs. Später in Museen und zu Fortbildungen, im Stadion oder im Waldklassenzimmer. Doch die grüne Oase im Schlossgarten blieb für mich lange unentdeckt.

Doch einmal habe ich mich nicht nur vor dem Schloss umgesehen sondern auch dahinter und was sich hier im Schlossgarten und dem darin integrierten botanischen Garten befindet. Lies mein Herz höher schlagen. Eine grüne Oase, mitten in der Stadt. Hier kann ich den Alltag für eine zeit vergessen. Ganz egal ob ich die wunderschönen bunten Blüten bestaune, an Zitrus – oder Pfefferbäumen schnuppere oder mich unter den alten dicken Mamutbaum in den Schatten setzte.

Hier tauche ich ein, in eine andere Welt. Der botanische Garten ist über den Schlossgarten kostenlos zu erreichen. Die Schauhäuser sind am Wochenende geöffnet und kosten einen kleinen Eintritt.

Geschwungene befestigte Wege führen durch die grüne Oase und ermöglichen es so auch mit Kinderwagen oder Rollstuhl einfach einmal alles hinter sich zu lassen. Ginko, Palmen, Magnolie und Korbbaum reihen sich in den Garten ein, zu der Hängebuche deren Zweige bis auf den Boden reichen und noch einen kleinen geheimen Raum eröffnen.

Der botanische Garten grenzt an die ehemalige Orangerie und ist mit dem Torbogenbau wirklich beeindruckend. Zwischen Feigen, Ölbaum und Lorbeer will ich in meinem Buch lesen. Doch eigentlich kann ich die Blicke gar nicht von den Pflanzen abwenden und schaue und lese dort beinahe mehr als in meinem Lesestoff.

Karl Friedrich von Baden hat den Garten 1808 anlegen lassen und genau dort befindet er sich auch noch heute. Die grüne Oase, wie sie liebevoll von den Menschen in Karlsruhe genannt wird wurde nahtlos in den Grundriss der Stadt eingebaut. Hinter dem Torbogen kommt man dann zu, Schlossgarten. Ziemlich genau dahinter ist auch die Haltestelle für die Bimmelbahn mit der die Kinder eine oder zwei Runden durch den Schlossgarten fahren können. Die Preise hierfür sind moderat und ich lese einfach noch eine Runde weiter. Im Buch oder in den Blumen und lasse meinen Blick schweifen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.